Innenklima nach WTA

Post Reply
Konstantin
WUFI User
WUFI User
Posts: 19
Joined: Mon Jul 20, 2015 7:55 pm -1100

Innenklima nach WTA

Post by Konstantin » Mon Mar 26, 2018 7:17 pm -1100

Hallo,

ich hab eine Frage zum Innenklima. In der WUFI-Maske werden sinuskurven nach WTA Recommendation 6-2-01/E empfohlen (siehe Anhang). Im Merkblatt 6-2 Ausgabe 12.2014/D sind allerdings nur lineare Ableitungen in Abhängigkeit der Außenlufttemperatur zu finden. Findet man in einer neueren Ausgabe des Merkblattes 6-2 sinuskurven? Würde mich gerne auf das WTA-Merkblatt beziehen.

Beste grüße
Konstantin
Attachments
WTA 6-2.PNG
WTA 6-2.PNG (115.39 KiB) Viewed 2721 times
Innenklima.PNG
Innenklima.PNG (63.5 KiB) Viewed 2721 times

Christian Bludau
WUFI SupportTeam IBP
WUFI SupportTeam IBP
Posts: 861
Joined: Tue Jul 04, 2006 10:08 pm -1100
Location: IBP Holzkirchen, the home of WUFI
Contact:

Re: Innenklima nach WTA

Post by Christian Bludau » Mon Mar 26, 2018 7:49 pm -1100

Hallo Konstantin,

das hier erwähnte WTA-Klima wurde erst in WUFI Pro 6 bzw. WUFI 2D 4 eingeführt,
Die normale und hohe Feuchtelast entspricht dem Modell nach EN 15026, das bereits in WUFI 2D 3 enthalten ist.

Die Sinuskurven stammen aus dem alten WTA-Merkblatt von 2001.

Christian

Konstantin
WUFI User
WUFI User
Posts: 19
Joined: Mon Jul 20, 2015 7:55 pm -1100

Re: Innenklima nach WTA

Post by Konstantin » Mon Mar 26, 2018 8:45 pm -1100

Ok, Dankeschön! In meiner Vergleichsrechnung (mit einer Messung von Temp. und relativ. Luftfeuchte innerhalb einer Brettsperrholzwand) stimmen die Ergebnisse mit Sinuskurven sehr gut überein. Mit EN 15026 eher nicht. Werden Sinuskurven jetzt nicht mehr von der WTA empfohlen?

Beste Grüße
Konstantin

Christian Bludau
WUFI SupportTeam IBP
WUFI SupportTeam IBP
Posts: 861
Joined: Tue Jul 04, 2006 10:08 pm -1100
Location: IBP Holzkirchen, the home of WUFI
Contact:

Re: Innenklima nach WTA

Post by Christian Bludau » Mon Mar 26, 2018 9:29 pm -1100

Hallo Konstantin,

das Klima aus EN 15026 stellt eine Weiterentwicklung des Sinus-Ansatzes dar. Die Sinuskurven genau wie der EN Ansatz basieren auf Messungen in einer Vielzahl von Wohnungen.
Der Sinusansatz ist eigentlich nicht schlecht, ist aber unabhängig vom Außenklima und daher nicht auf Standorte mit anderen Außenklimabedingungen übertragbar. Der Sinusansatz ist bezogen auf die Feuchtelast etwas kritischer als EN 15026 normale Feuchtelast für deutsche Standorte.
EN 15025 und die Ergänzungen nach WTA 6-2-2014 (normale Feuchtelast + 5% und niedrige Feuchtelast) sind von der Außentemperatur abhängig und somit besser auf andere Standorte anwendbar.
Die Empfehlung lautet daher, EN15026 zu verwenden.
Um Messungen mit Berechnungen zu vergleichen, ist es immer sinnvoll, das Außen- und Innenklima mitzumessen, um einen Anhaltspunkt zu bekommen, welche Randbedingungen zutreffen. Weiterhin muss beim Vergleich beachtet werden, dass es sich ja bei den Klimadatensätzen aus der WUFI Datenbank um kritisch repräsentative Jahre handelt, die nicht zwingend mit den Verhältnissen im Messzeitraum übereinstimmen.

Folgende Bilder zeigen einen Ausschnitt aus den Messungen, von denen die Modelle Sinus und EN abgeleitet wurden:

Messungen in Wohnräumen mit darüber gelegten Sinuskurven für die relative Feuchte bei hoher, normaler und niedriger Feuchtelast:
WTA2001.jpg
Vergleich der Sinuskurven nach WTA6-2-2001 mit Wohnraummessungen
WTA2001.jpg (90.07 KiB) Viewed 2711 times
Messungen in Wohnräumen mit darüber gelegter Ableitung nach EN 15026 für hohe und normale Feuchtelast (oben Temperatur, unten relative Feuchte):
EN15026.jpg
Vergleich der Ableitungen des Innenraumklimas nach EN15026 mit Wohnraummessungen
EN15026.jpg (131.66 KiB) Viewed 2711 times
Ich hoffe, das hilft...
Christian

Konstantin
WUFI User
WUFI User
Posts: 19
Joined: Mon Jul 20, 2015 7:55 pm -1100

Re: Innenklima nach WTA

Post by Konstantin » Mon Mar 26, 2018 10:16 pm -1100

Vielen Dank für die ausführliche Antwort, hat mir sehr geholfen! Außen- und Innenklima wurden natürlich auch mitgemessen und entsprechen auch einer sinuskurve (Tagesmittelwerte, siehe Abbildung 1). Allerdings wurde das Innenklima an der Decke gemessen, die sensoren befanden sich etwas darunter (ca. Bauchhöhe). Reduziert man das Innenklima um ca. 10% relative Lufftefeuchte, stimmen die Ergebnisse sehr gut überin (siehe Abbildung 2). Hab dazu 5 Tinytag im Abstand von ca. 65cm in einer Klimakammer (20°C/65%) installiert und zwei Wochen gemessen (siehe Abbildung 3). Tatsächlich kommt es hier zu einer Schichtung. Es bleibt aber fraglich ob das mit Sicherheit auch in der Forschungswohnung so zutrifft.
Attachments
Abbildung 3.png
Abbildung 3.png (83.38 KiB) Viewed 2710 times
Abbildung 2.png
Abbildung 2.png (72.22 KiB) Viewed 2710 times
Abbildung 1.png
Abbildung 1.png (88.49 KiB) Viewed 2710 times

Konstantin
WUFI User
WUFI User
Posts: 19
Joined: Mon Jul 20, 2015 7:55 pm -1100

Re: Innenklima nach WTA

Post by Konstantin » Sun Mar 31, 2019 8:09 pm -1100

Hallo Christian,

ich verwende nun WUFI 2D 4 und hätte noch eine Frage zu EN ISO 13788. In WUFI wird mit einer konstanten Temperatur gerechnet (siehe Anhang, in ISO 13788_Wufi). In der Norm ist die Innentemperatur allerdings abhängig von der Außentemperatur (siehe Anhang ISO 13788. Übersehe ich da was? Könntest du mir eventuell weiterhelfen?

Danke und Beste Grüße aus Graz
Konstantin
Attachments
ISO 13788.png
ISO 13788.png (82.9 KiB) Viewed 1831 times
ISO 13788_Wufi.JPG
ISO 13788_Wufi.JPG (144.93 KiB) Viewed 1831 times

Christian Bludau
WUFI SupportTeam IBP
WUFI SupportTeam IBP
Posts: 861
Joined: Tue Jul 04, 2006 10:08 pm -1100
Location: IBP Holzkirchen, the home of WUFI
Contact:

Re: Innenklima nach WTA

Post by Christian Bludau » Sun Apr 07, 2019 7:52 pm -1100

Hallo Konstantin,

die "neue" DIN EN ISO 13788:2013 verwendet das alte Modell mit den Feuchteklassen nur noch für Martitime Klimaten (siehe Anhang A2 in der Norm). Das ist das in WUFI unter 13788 hinterlegte. Das Modell für das kontinentale und tropische Klima (Anhang A1), das Du hier ansprichst, entspricht dem Modell nach WTA 6-2 bzw. EN 15026, siehe Bild. Diese Information findet sich auch in der WUFI Programm Hilfe, einfach mal im Klimadialog F1 drücken.

Christian
Attachments
Zwischenablage02.png
Innenklima EN 13788 kontinental und tropisch in WUFI
Zwischenablage02.png (5.87 KiB) Viewed 1777 times

Konstantin
WUFI User
WUFI User
Posts: 19
Joined: Mon Jul 20, 2015 7:55 pm -1100

Re: Innenklima nach WTA

Post by Konstantin » Mon Apr 08, 2019 8:29 pm -1100

vielen Dank für die Antwort :)

Post Reply