Abminderungsfaktoren Verschattung Steildach bei Solarstromanlage

Everything that didn't fit in any other topic
Post Reply
Andreas Hauser
WUFI User
WUFI User
Posts: 18
Joined: Wed Oct 27, 2010 7:49 pm -1100

Abminderungsfaktoren Verschattung Steildach bei Solarstromanlage

Post by Andreas Hauser »

Hallo liebe Forengemeinde,

ich kenne zwar Standardkennwerte für die Verschattung durch aufgeständerte Solarmodule am Flachdach. Auch am Steildach kenne ich den Leitfaden von Philipp Kölsch "Hygrothermische Simulation von hinterlüfteten Steildächern ...".

Allerdings weis ich noch nicht, wie ich in WUFI 2D am besten abbilde, wenn eine Steildachfläche in großen Teilen mit einer dachparallel montierten Solarstromanlage belegt ist, welche oberhalb der Dacheindeckung hinterlüftet montiert wurde. Die Module haben ja meist aufgrund der Klemmen 2 cm lichten Abstand zueinander und entwickeln wirkungsgradbedingt auch etwas Abwärme, wenn die Sonne scheint.

Gibt es dafür eine Vorgehensweise? Z.B. in From von Abminderungsfaktoren für die kurzwellige Strahlungsabsorptionszahl und die langwellige Emissionszahl?

Freundliche Grüße

Andreas Hauser
Christian Bludau
WUFI SupportTeam IBP
WUFI SupportTeam IBP
Posts: 1134
Joined: Tue Jul 04, 2006 10:08 pm -1100
Location: IBP Holzkirchen, the home of WUFI
Contact:

Re: Abminderungsfaktoren Verschattung Steildach bei Solarstromanlage

Post by Christian Bludau »

Hallo Andreas,
bei uns Laufen derzeit Untersuchungen zur PV-Verschattung von Steildächern. Die Modellbildung wird sich aber noch etwas ziehen. Bis dahin würde ich empfehlen, die Abminderungsfaktoren der PV-Verschattung für Flachdächer aus WTA 6-8 zusammen mit dem Dachansatz von Kölsch zu verwenden.
Christian
Andreas Hauser
WUFI User
WUFI User
Posts: 18
Joined: Wed Oct 27, 2010 7:49 pm -1100

Re: Abminderungsfaktoren Verschattung Steildach bei Solarstromanlage

Post by Andreas Hauser »

Hallo Christian,

vielen Dank für die Info.
Das heißt aber für den jetzigen Stand, dass ich die kurzwellige Strahlungsabsorptionszahl bei einem hinterlüfteten roten Ziegeldach mit darüber montierter hinterlüfteter Solarstromanlage gering ansetze.

Beispiel Dachziegel Materialdaten a = 0,67
Reduktion Kölsch 0,9 bis 0,7
a eff = 0,60 bis 0,47

Zusätzlich gibt es dann die Reduktion für PV aufgeständert vom Flachdach mit Faktor 0,3.

Das mach ich dann so, bis Eure Modellbildung fertig und eingeführt ist.

Freundliche Grüße

Andreas Hauser
Christian Bludau
WUFI SupportTeam IBP
WUFI SupportTeam IBP
Posts: 1134
Joined: Tue Jul 04, 2006 10:08 pm -1100
Location: IBP Holzkirchen, the home of WUFI
Contact:

Re: Abminderungsfaktoren Verschattung Steildach bei Solarstromanlage

Post by Christian Bludau »

Ja, so würde ich das machen.
Viele Grüße
Christian
Post Reply