Einbezug von Stahlprofilen

All about WUFI 2D
Post Reply
lalafan
WUFI User
WUFI User
Posts: 3
Joined: Fri Jan 29, 2016 4:18 am -1100

Einbezug von Stahlprofilen

Post by lalafan » Fri Jan 29, 2016 4:31 am -1100

Hallo,

ich versuche mittels WUFI 2D Wärmebrücken an Fassadenkonstruktionen mit Stahlprofilen (Wellprofile, Trapezprofile, Stahlkassetten) zu berechnen. Wie kann ich diese mit einbeziehen?

Außerdem möchte ich auch gerne allerhand an Befestigungen z.B Bolzen mit berücksichtigen.

Ich wäre für eure Hilfe sehr dankbar.

Christian Bludau
WUFI SupportTeam IBP
WUFI SupportTeam IBP
Posts: 823
Joined: Tue Jul 04, 2006 10:08 pm -1100
Location: IBP Holzkirchen, the home of WUFI
Contact:

Re: Einbezug von Stahlprofilen

Post by Christian Bludau » Sun Jan 31, 2016 9:27 pm -1100

Hallo lalafan,

die Stahlteile müssen mit in die Konstruktion eingebaut werden. Das Metall kann man sich als neues Erstellen oder das aus dem Katalog "Materialien für thermische Berechnungen" nehmen und die fehlenden Kennwerte ergänzen.

Bei der Berechnung macht es Sinn, die Temperatur genauer zu berechnen:
Computational Parameters -> Enhanced NOR für Temperatur Schrittweise erhöhen von 0.02 bis ca. 0.5. Gleichzeitig sollte man das Konvergenzkriterium anziehen.

Christian

lalafan
WUFI User
WUFI User
Posts: 3
Joined: Fri Jan 29, 2016 4:18 am -1100

Re: Einbezug von Stahlprofilen

Post by lalafan » Sun Feb 07, 2016 9:07 am -1100

Hallo Christian.

Erstmal vielen Dank für die Antwort.

Ich habe die Schritte nun so befolgt. Dennoch ergibt sich für meine Berechnungen kein vernünftiger Wärmeverlauf. Dieser bleibt in der gesamten Konstruktion gleich. Dadurch ist der U-Wert viel zu niedrig und der Wärmebrückenverlustkoeffizient logischerweise nicht vorhanden. Was mache ich falsch?

Viele Grüße
lalafan

lalafan
WUFI User
WUFI User
Posts: 3
Joined: Fri Jan 29, 2016 4:18 am -1100

Re: Einbezug von Stahlprofilen

Post by lalafan » Tue Feb 09, 2016 1:24 am -1100

Wie ich jetzt bemerkt habe, scheint das Problem bei der "Bulk Density" zu liegen. Als Hinweis steht da immer, dass sich diese Out of Range befindet. Welche Materialkennwerte kann ich für Stahl nehmen, dass sich ein realistischer Wärmeverlauf ergibt? Ich bekomme doch keine korrekten Ergebnisse, wenn ich die Dichte verändere?

Ich würde mich über Hilfe freuen.

Gruß lalafan

Christian Bludau
WUFI SupportTeam IBP
WUFI SupportTeam IBP
Posts: 823
Joined: Tue Jul 04, 2006 10:08 pm -1100
Location: IBP Holzkirchen, the home of WUFI
Contact:

Re: Einbezug von Stahlprofilen

Post by Christian Bludau » Tue Feb 09, 2016 10:09 pm -1100

Die Warnung ist nicht so tragisch, gerechnet wird trotzdem.
Aufgrund der hohen Wärmeleitfähigkeit verteilt sich die Wärme schlagartig über das Bauteil.
Wurde der NOR angepasst?

Post Reply