falsche Feuchtegehalte

Everything concerning hygrothermal Sources & Sinks within the assembly
Post Reply
Hygro
WUFI User
WUFI User
Posts: 5
Joined: Tue May 30, 2023 8:41 pm -1100

falsche Feuchtegehalte

Post by Hygro » Thu Jul 06, 2023 2:42 am -1100

GutenTag,

ich habe von einem Fachwerk diverse Varianten gerechnet. In der Fuge Holz-Gefach habe ich Feuchtequellen zwischen 1-3% des Regens definiert. Nun ist mir aufgefallen, dass sämtliche Varianten mit Quelle wesentlich trockener sind, als eine Variante ohne Quelle. Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte? Bauteilaufbau, Orientierung und Randbedingungen sind identisch.

Vielen Dank

Christian Bludau
WUFI SupportTeam IBP
WUFI SupportTeam IBP
Posts: 1124
Joined: Tue Jul 04, 2006 10:08 pm -1100
Location: IBP Holzkirchen, the home of WUFI
Contact:

Re: falsche Feuchtegehalte

Post by Christian Bludau » Thu Jul 13, 2023 9:53 pm -1100

Hallo,
das sollte nicht so sein. Im ersten Schritt würde ich mal überprüfen, ob die Quelle an der gesetzten Position die gewünschte Menge an Wasser einbringt. Außerdem wie sieht es mit der Konvergenz aus? Wird das Konvergenzkriterium erreicht?
Christian

Post Reply